Tirolerinnen und Tiroler des Jahres

In der ganzen Welt hinterlassen Tirolerinnen und Tiroler ihre Spuren, erreichen beruflich oft ungeahnte Höhen. Hervorragend wie die Berge in der Heimat sind ihre Meisterwerke, Spitzenleistungen oder Lebensentwürfe. Für den Club Tirol ist es eine vornehme Aufgabe, jedes Jahr die Besten zu küren. Und ein „bäriges“ Vergnügen, sie in unserem Kreise zu feiern. Jedes Mitglied kann bei der Wahl mitstimmen. 

 

 

 2017 Tobias Moretti und Dr. Margarete Schramböck

tdJ2017

v.l.: Tobias Moretti und Dr. Margarete Schramböck

Ausnahme-Schauspieler Tobias Moretti, der bereits im letzten Jahr als „Österreicher des Jahres“ ausgezeichnet wurde, begeisterte in diesem Jahr erstmals in der Rolle des „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen.Dr. Margarete Schramböck eine der erfolgreichsten Tiroler Spitzenmanagerinnen, deren bemerkenswerte Karriere in der Digital Branche 2016 mit der Bestellung zum CEO der A1 Telekom Austria AG ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte. 

 

2016   Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger – Klaus Heidegger

Tiroler des Jahres 

v.l.: Klaus Heidegger und Univ. Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

Als erste Frau erklomm Univ. Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger als neue Rektorin die Spitze der Wirtschaftsuniversität Wien, eine der größten Wirtschaftsuniversitäten in ganz Europa.  Die in Tirol aufgewachsene international bekannte Wissenschaftlerin hat an der TU studiert, bevor sie als Professorin an die WU wechselte. Diversität und Change Management sind der international gut vernetzten Rektorin wichtige Anliegen.

Vom Traum-Skifahrer zum Multi-Millionär. Diese Traumkarriere hat der Bauernbub Klaus Heidegger aus Götzens in Tirol geschafft. Nachdem er jahrelang als einer der besten Riesentorläufer und Slalom-As seine Fans begeistert hatte, machte  aus der kleinen Apotheke seines Schwiegervaters in New York die international bekannt Kosmetikkette Kiehl’s, die er mit Millionengewinn verkaufte und als Investor wieder re-investierte.

 

2015   Alice Tumler – Andi Knoll – Mirjam Weichselbraun

 WIL5991

v.l.: Alice Tumler, Andi Knoll, Mirjam Weichselbraun

Geballte Tiroler-Power beim Eurovision Songcontest im Mai 2015:  Die drei Moderatoren Alice Tumler, Andi Knoll und Mirjam Weichselbraun mischten ordentlich auf und trugen wesentlich zum internationalen Erfolg dieser Show bei. Allesamt in Innsbruck geboren zeigten die Drei in der Wiener Stadthalle vor der ganzen Welt, was sie drauf haben. Belohnt wurden sie dafür mit Edelkristall aus Wattens, dem "Rising Star Kristall", entworfen von Swarovski.

 

2014   Dr. Hans-Peter Haselsteiner

Dr. Hans Peter Haselsteiner

Dr. Hans-Peter Haselsteiner

Der in Wörgl geborene Bau-Tycoon schaffte mit der STRABAG den Sprung  zu einem der größten Bauunternehmen Europas. Als Kunstfreund hat er sich mit der Rettung der Kunstsammlung Essl besondere Meriten erworben, ebenso als großer Förderer der Tiroler Festspiele in Erl Hans-Peter Haselsteiner überzeugt mit souveränem Auftreten und unerschöpflichem Engagement für Probleme der Gesellschaft, etwa für Obdachlose- und Flüchtlinge. 

 

2013   Wolfgang Konrad

Wolfgang Konrad 2

Wolfgang Konrad

Der gebürtige Tiroler war österreichischer Mittel- und Langstreckenläufer und begeisterte Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre mit Weltklasseleistungen im Hindernislauf. Spitzenleistungen erbrachte Wolfgang Konrad auch als Veranstalter des Vienna City Marathon, den er dank permanenter Innovationskraft zu einem der eines der faszinierendsten Laufsportereignisse Europas pushte.

 

2012   Univ.-Prof. Dr. Christian Keuschnigg

Univ. Prof. Dr. Christian Keuschnigg

v.l.: LH Günther Platter, Univ.-Prof. Dr. Christian Keuschnigg, Club Tirol Präsident KR Mag. Julian Hadschieff

Für seine Leistungen als Wissenschaftler und in seiner Bedeutung als Nationalökonom  wird Univ-Prof. Dr. Christian Keuschnigg weit über die Grenzen Tirols und Österreichs hinaus geschätzt. Der in St. Johann in Tirol geborene Wissenschaftler avancierte bis 2016 zum Leiter des renommierten Wirtschaftsforschungsinstitutes IHS (Instituts für Höhere Studien) in Wien und – wegen seiner gradlinigen Art - zum gefragten Interviewpartner.

 

2011   Renè Benko - Univ.-Prof. Eva Schlegel

Rene Benko u. Eva Schlegel

v.l.: LH Günther Platter, René Benko, Univ.-Prof. Dr. Eva-Schlegel, Club Tirol Präsident KR Mag. Julian Hadschieff

René Benko ist ein richtiges Naturtalent. Schon mit 18 entdeckte er sein enormes Potenzial als Unternehmer. Es war der Beginn einer sehr steilen Karriere. Ausgestattet mit viel G‘ spür fürs Geschäft, einem eindrucksvollen Netzwerk und dem berühmten Zug zum Tor schaffte der Tiroler den Sprung zu einem der bedeutendsten und erfolgreichsten Immobilien-Unternehmer  – mit einem einen großen Aktionsradius über Österreich hinaus.

Univ.Prof. Dr. Eva Schlegel, eine der renommiertesten Tiroler Künstlerinnen, konnte sich  auch als Kuratorin der Biennale in Venedig erfolgreich einen Namen machen. Von 1997-2006 hatte sie eine Professur für Kunst und Fotografie an der Akademie der bildenden Künste in Wien inne. Ihr Werk umfasst fotografische, objekthafte, aber auch installative Arbeiten, die sie experimentell umsetzt. Bekannt in In- und Ausland sind ihre Projekte im öffentlichen Raum.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button